Ausgezeichnet vom Kunden – neutral überwacht

Stolz hält Michael Schmidt, Chef des Maler- und Lackierbetriebs Schmidt das Zertifikat mit dem „Sehr gut” als Innungsfachbetrieb in den Händen. Dieser besondere Stolz rührt daher, dass Schmidt und sein Team diese Auszeichnung aufgrund der Bewertung der härtesten Tester, die es überhaupt gibt, erhalten haben: von ihren Kunden.

Seit 2007 stellt sich der Fachbetieb diesem neutralen Urteil nicht nur in einem einzelnen Leistungsbereich, sondern über die ganze Angebotspalette von der Wand-Gestaltung über Spritzlackierungen und Fassadenrenovierungen bis hin zu Bodenbelägen sowie Anti-Graffiti-Service. „Für uns ist diese Auszeichnung ein täglicher Ansporn, in unserem Bemühen um beste Qualität zu einem guten Preis,” erklärt Michael Schmidt und fügt hinzu: „denn es soll auch in Zuknft heißen: Ausgezeichnet vom Kunden – neutral überwacht!”

Aus diesem Grund belässt es der Maler- und Lackierbetrieb Schmidt auch nicht bei der einmaligen Bewertung, sondern stellt sich unbefristet dieser absolut unabhängigen Jury.

Weiterführende Informationen finden sich unter www.malertest.de.

 

 

 

Langjährige Mitarbeiter sind unersetzlich

Nicht alle Tage können Chefs auf langjährige Mitarbeiter setzen. Beim Esslinger Maler- und Lackierbetrieb Schmidt wurde vor kurzem Herr Markus Hoffmann für seine 25-jährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Mitarbeiterfeier fand Malermeister und Inhaber Michael Schmidt nur lobende Worte. Seit seiner Ausbildung ist Markus Hoffmann im Mettinger Betrieb tätig, hat seinen Beruf also von der Pike auf gelernt. Zunächst war er mit den unterschiedlichsten Tätigkeiten auf den Baustellen im Einsatz. Im Laufe der Jahre spezialisierte er sich mehr und mehr auf die Spritzlackierung. So konnte der Meisterbetrieb den Bereich der Lackierung immer weiter ausbauen und zählt heute zahlreiche Kunden aus der Industrie zu seinem Kundenstamm. Nicht nur Heizkörper oder Klappläden werden lackiert, den größten Teil machen Maschinenteile oder Teile von Robotern aus.

Viele tolle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zum Team um Michael Schmidt. Auf Markus Hoffmann ist dank Ehrgeiz, Fleiß und Wissen immer Verlass. „Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen,“ sagte schon Aristoteles. Kein Wunder, dass Michael Schmidt auch diese Worte für seinen langjährigen Mitarbeiter findet. Jüngere Kolleginnen und Kollegen zieht er mit, gibt sein Können gerne auch an Azubis weiter.

Der Maler- und Lackierbetrieb Schmidt besteht bereits seit 1861. Zahlreiche Generationen setzten sich ein, um aus einem 1-Mann-Betrieb einen überregional agierenden Meisterbetrieb mit zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter zwei Auszubildende zu machen. Das Spektrum reicht dabei – neben der Spritzlackierung – von Maler- und Bodenbelagsarbeiten über kreative Wandgestaltung bis zur Wärmedämmung und Fassadenanstrich.

 

Auszeichnung – Arbeitsschutz mit System

Seit 2011 ist der Maler- und Lackierbetrieb Schmidt von der BG Bau (Berufsgenossenschaft Bau) für seinen systematischen und wirksamen Arbeitsschutz ausgezeichnet.

Den Qualitätsstandards der Maler- und Lackiererinnung Neckar-Fils verpflichtet

Wir unterscheiden uns als qualifizierter Fachhandwerker!

Als Betrieb haben wir uns verpflichtet...

  • unseren Betrieb nach den kaufmännischen Grundsätzen des Maler- und Lackiererhandwerks zu führen und sich im Wettbewerb partnerschaftlich und fair zu verhalten sowie im Umgang mit den Handwerkskollegen und Handwerkskolleginnen das Gebot der Fairness zu achten.
  • an den von der Innung angebotenen Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen in angemessenem Umfang persönlich oder mit seinen Betriebsangehörigen aktiv teilzunehmen.
  • die Ziele und die Arbeit der Fachorganisation, insbesondere der Innung, zu fördern und sie zu unterstützen und aktiv zum Erfolg der Innungsarbeit beizutragen. Den Kontakt und die Kooperation mit den Marktpartnern aus der Industrie, den Lieferanten sowie den Sozialpartnern zu pflegen und aktiv mit zu gestalten.
  • die Auszubildenden während ihrer Ausbildungszeit zu fördern und im Sinne des gemeinsamen Anspruchs der InnungsMaler zu qualifizieren.
  • bei der Auswahl der Materialien und der Verarbeitung auf die Vereinbarkeit mit dem Umweltschutz zu achten und neben der Einhaltung der geltenden Gesetze besonderes Augenmerk auf die ökologische Verträglichkeit und Nachhaltigkeit der Arbeiten zu legen.

 

 

Quelle: Homepage der Maler- und Lackiererinnung Neckar-Fils.

Weiterführende Informationen finden sich unter www.farbe-neckarfils.de